Der Shaolin Tempel und die Shaolin Kultur

Projekt Tempelbau Information

Drucken

Im Januar 2009 wurde das Projekt Tempelbau durch den Ehrwürdigen Abt, Großmeister Shi Yong Chuan, Abt des Shaolin Tempel Deutschland,  ins Leben gerufen. 

Ziel ist es, einen Shaolin Tempel in Berlin für Europa, nach Vorbild des Songshan Shaolin Tempel in der Provinz Henan/China, zu errichten. Der legendäre Songshan Shaolin Muttertempel beherbergt die 1500 Jahre alte Shaolin Kultur und gilt weltweit als Geburtsstätte des Chan (Zen) Buddhismus und als die Wiege der Kampfkünste. Durch den Bau der Tempelanlage für Europa werden viele Menschen die Möglichkeit haben von der Shaolin Kultur (Meditation, Qi Gong, Tai Chi, Kung Fu, Kalligraphie, Traditionelle Chinesische Medizin, Wohltätigkeitsarbeit) zu profitieren und zu Einklang von Körper Geist und Seele finden.

 

“Mens sana in corpore sano“

“Ein gesunder Geist  in einem gesunden Körper“

 

Es wird eine Begegnungsstätte für Frieden und Völkerverständigung entstehen für uns und viele zukünftige Generationen. Schon heute treffen sich am jetzigen Standort tagtäglich Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen mit unterschied- lichem religiösem Hintergrund in friedlicher Absicht. Die Schüler des Tempels kommen aus ganz Deutschland, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Italien, Niederlande, Österreich, Schweiz, Türkei, Ukraine, Chicago, New York, San Francisco. Mit dem Bau der Tempelanlage erhält Berlin ein einmaliges Kulturgut in Europa, das eine attraktive Pilgerstätte für Touristen, Buddhisten und Freunde der Kampfkünste darstellt. Der Muttertempel zählt inzwischen 2 Millionen Besucher jährlich. Seit 2010 gehören der Songshan Shaolin Tempel und die 1500 Jahre alte Shaolin Kultur zu dem UNESCO Weltkulturerbe.

Die Planung der Tempelanlage wurde 2010 von dem Architektenteam der Tilke GmbH übernommen http://www.tilke.de/ . Unter Berücksichtigung modernster Technologie, sowie erneuerbarer Energien legte man größten Wert auf Nachhaltigkeit und Ästhetik. Ein harmonisches Einfügen in die Umgebung wird die Tempelhofer Freiheit und deren Besucher bereichern. Der Standort THF Freiheit wurde als zentraler Standort gewählt, der im In- und Ausland einen historischen Bekanntheitsgrad hat und von der Berliner Bevölkerung gut zu erreichen ist. 

Der Abt des Muttertempels, Seine Heiligkeit, der Ehrwürdige Großmeister Shi Yongxin, besuchte im September 2010 den Shaolin Tempel Deutschland und besichtigte die Tempelhofer Freiheit im Hinblick auf die geplante Tempelanlage und die bevorstehende Pioniernutzung. Der Standort und die Baupläne wurden von Abt Shi Yongxin sehr befürwortet.

 

Die Bedeutung der Shaolin Tempelanlage für Berliner Bürger und das Land Berlin

Berliner Bürger haben weiterhin die Möglichkeit direkt in ihrer Stadt von den Lehren und Künsten der Shaolin zu profitieren. Die Kinder- und Jugendarbeit, sowie die Zusammenarbeit mit Schulen, kann erweitert werden, denn durch das Training mit den Mönchen wird das Aggressionspotential gemindert, was sich positiv auf das gesellschaftliche Miteinander auswirkt. Im Shaolin Kloster Europas in Berlin können erstmalig außerhalb des Songshan Shaolin Tempels/China, Shaolin Novizen aufgenommen werden. Mit der Shaolin Tempelanlage erhält Berlin ein einmaliges Kulturhighlight in Europa, was sich auf das internationale Ansehen positiv auswirken wird. Der Bau der Tempelanlage sichert Arbeitsplätze der Baubranche und deren Zulieferer. Der Berlin-Tourismus wird gesteigert, was sich wiederum positiv auf weitere Bereiche auswirkt.

Das UNESCO Weltkulturerbe, die 1500 Jahre alte Shaolin Kultur, findet auf dem THF Feld ihren Standort in Europa. Mit der Tempelanlage erhält Berlin eine Pilgerstätte für Buddhisten und Freunde der Kampfkünste, sowie eine interreligiöse und interkulturelle Wirkungsstätte für Frieden und Völkerverständigung, nicht nur für uns, sondern auch für viele nachfolgende Generationen.

_________________________________

Förderer des Tempelbaus erhalten der Tradition nach Stelen innerhalb der Tempelanlage, wie einst die Kaiser im Songshan Shaolin Tempel.

_________________________________

25. Mai 2014

738.124 Berlinerinnen und Berliner haben sich in einem Volksentscheid gegen die städtebauliche Entwicklung der Ränder des Tempelhofer Feldes ausgesprochen. Auch der Shaolin Tempel ist von diesem Entscheid betroffen. 

_________________________________

2015

Die Suche eines geeigneten Grundstücks für das Tempelbau-Projekt wird erweitert auf ganz Deutschland.                                                                           

Die Baupläne werden dem zukünftigen Standort  entsprechend angepasst.

Liebe Freunde der Shaolin Kultur, wenn Sie denken, einen passenden Standort für den Tempelbau zu kennen, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

________________________________

Kontakt: tempelbau@shaolin-tempel.eu

_________________________________

 

Für die großzügige Unterstützung und die hervorragende Zusammenarbeit bei der Realisierung der Pläne, geht unser herzlichster Dank an: 

Tilke GmbH & Co. KG, Helga Falkenberg und Kollegen, für die Planung der Tempelanlage

_________________________________

 

Das Projekt Tempelbau wird unterstützt durch den Förderverein Shaolin Tempel Deutschland e.V.

© Copyright 2001 - 2017 Shaolin Tempel Deutschland: Projekt Tempelbau Information. All Rights Reserved.
Joomla theme by hostgator coupon